Samstag, 22. August 2015

Internet-Marketing lernen mit Video-Kursen?

Dass es viele Webseiten zu den Themen Internet Marketing, Geld verdienen und Networks gibt ist bekannt. Das die allermeisten davon nutzlos sind und viele sogar gefährlich, weil sie z.B. ahnungslose Leser in Schneeballsysteme locken oder ihnen sonst wie versuchen das Geld aus der Tasche zu ziehen auch.

Ein nicht neuer, aber in letzter Zeit stark wachsender Trend ist es, fast inhaltslose Webseiten zu erstellen, die außer hochtrabenden Schlagzeilen und evtl. einem Einführungs-Video, dass ebenfalls Expertenwissen vortäuscht, Erfolg und höchste Verdienste versprechen. Dazu soll man dann entweder
a) ein Infoprodukt (z.B. e-Book, Video, Kurs) kaufen, welches angeblich Insider- und Expertenwissen vermittelt, tatsächlich aber oft nur banale Informationen liefert
b) ein(e) kostenlose(s) Video(Serie), die auch angebliches Insider- und Expertenwissen vermitteln soll, aber ebenfalls oft nur simpelste Informationen enthalten. Dabei ist es das Ziel, an die E-Mail Adresse des Interessenten zu gelangen, deren Eingabe Bedingung dafür ist, Zugang zu den Videos zu erhalten. Häufig wird in der Folge auch bei dieser "kostenlosen" Variante, der Kauf eines , meist sehr teuer wirkenden, Infoprodukts empfohlen.

Gern geben die Macher solcher Webseiten vor, selbst erfolgreiche Networker, Internet-Marketer oder Experten zu sein. Sieht man sich die Infoprodukte dann aber mal an, erkennt man in vielen Fällen, dass nicht etwa Expertenwissen weitergegeben wird, sondern bestenfalls banale Tipps, schlimmstenfalls vollkommen falsche Informationen.

Experten und Coaches im Internet-Marketing

Wer sind diese in immer größerer Zahl erscheinenden angeblichen Experten? Häufig handelt es sich um Neulinge im Bereich Internet-Marketing, die ohne Erfahrung den Traum vom schnellen Geld im Internet hatten, mit den ersten Versuchen kläglich gescheitert sind und bei der verzweifelten Suche nach einer Möglichkeit, ein paar Euro zu verdienen, auf die Idee kamen, Expertenwissen vorzutäuschen dieses als simpelste Informationen in Videos oder andere Medien zu packen und gegen Bezahlung zur Verfügung zu stellen. Dass dieses vermeintliche Expertenwissen meist von anderen selbsternannten Experten, die tatsächlich ebenfalls keine Ahnung von der Thematik haben abgekupfert ist, erkennt man, wenn man sich eingehender mit diesen Produkten beschäftigt.

Die meisten dieser selbsternannten und angeblichen Experten gehen so schnell wie sie gekommen sind. Einigen gelingt es jedoch sich länger zu halten. Freilich ohne, dass sie selbst dabei etwas dazulernen und tatsächlich mal den Status eines Experten zu erlangen. Zu sehr sind sie mit dem verteilen von Spam und dem Träumen von Geldscheinen beschäftigt.

Wer auf solche "Experten" stößt, sollte sich ruhig mal die Mühe machen und nach erfolgreichen Internetprojekten, wie großen Portalen, Communitys, Foren, Blogs suchen, mit hohem Stellenwert bei Google und anderen Suchmaschinen. Denn wer solche Portale betreibt und hohe Besucherzahlen vorweisen kann, dort Partnerprogramme, Anzeigen oder Bannerwerbung klug einsetzt, um so hohe Einnahmen zu generieren, der ist ein wirklicher Experte in Sachen Internet-Marketing.

Wer aber Geld verdienen möchte, indem er vorgibt ein Experte in Sachen "Geld verdienen im Internet" zu sein um sein angebliches Expertenwissen zu verkaufen, ist in den allermeisten Fällen ein Blender. Umso mehr, wenn er keine langjährige Erfahrung nachweisen kann und selbst keine erfolgreichen Internetprojekte betrieben hat.

Die wirklichen Experten verkaufen kein "Geheimwissen" oder "geheimes Insiderwissen", sondern sind damit beschäftigt ihr Wissen selbst umzusetzen und ihre Projekte voranzubringen. Einige bloggen zum Thema, tauschen sich öffentlich mit anderen zum Thema Internet-Marketing aus und geben auch wertvolle Tipps. Dabei handelt es sich nicht um "geheimes Insiderwissen", sondern um im Zuge der Tätigkeit Erlerntes und um langjährige Erfahrungen basierende Tipps.